dashboard

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Materialisieren von berechneten Power BI-Ergebnismengen

Materialisieren und Synchronisieren von Power BI mit einem Data Warehouse

„Materialize“ ist ein Datenbankkonzept, das sich auf die Speicherung des Ergebnisses einer Abfrage bezieht, oft in Verbindung mit einem SQL-View. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie bei Verwendung der Ergebnismenge gespeicherte Werte abfragen können, anstatt Berechnungen durchführen zu müssen, was in der Regel zu einer erheblichen Verbesserung der Antwortzeit führt.

Kürzlich bat uns ein Kunde, DAX-Berechnungen in einem Power BI-Modell für sein Data Warehouse zu „materialisieren“. In diesem Blog werde ich einen sehr einfachen Ansatz vorstellen, um dies zu realisieren.

Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist das Verständnis der Natur von DAX-Berechnungen: Diese sind – entgegen der landläufigen Meinung – nicht mit einer Tabelle in Power BI verknüpft, sondern ein „freistehendes“ semantisches Konzept, das mit jeder Tabelle des Modells verknüpft werden kann (auch mit einer berechneten – dazu später mehr).
Die Ergebnisse einer DAX-Berechnung existieren nur in Verbindung mit einer Abfrage oder Tabelle, daher müssen wir uns mit deren Materialisierung befassen.

In der Regel haben Sie in Power BI 2 Möglichkeiten: Entweder Sie erstellen eine berechnete Tabelle oder Sie fügen eine berechnete Spalte mit der/den Kennzahl(en) hinzu, die Sie materialisieren möchten.

1. Berechnete Tabelle

Bei diesem Ansatz wird eine DAX-Kennzahl wie SELECTEDCOLUMNS() verwendet, um eine Kennzahlentabelle mit Spalten aus der Quelltabelle zu erstellen, die Sie für die Kennzahl und die Kennzahl(en) verwenden möchten:

Berechnete Tabelle Power BI

2. Berechnete Spalte

Bei diesem Ansatz wird einfach eine berechnete Spalte zu der Tabelle hinzugefügt, in der Sie materialisieren möchten:

Berechnete Spalte Power BI

Einfacher Export

Ein einfacher Ansatz zur Materialisierung einer der beiden Ergebnismengen besteht darin, die Tabellendatei zu exportieren und sie dorthin zu laden, wo Sie die materialisierten Ergebnisse benötigen.

Automatisiertes Laden in ein Data Warehouse

Eine elegantere und automatisierte Methode ist das Acterys Power BI Sync External Tool, das unter folgendem Link heruntergeladen werden kann: https://landing.acterys.com/power-bi-sync. Die Installation dauert nur wenige Sekunden.

Power BI Externes Werkzeug Acterys Power BI Sync

Nach der Installation können Sie einfach die Zugriffsdetails Ihres Zielservers konfigurieren, auf dem Sie die materialisierten Tabellen speichern möchten, und dann einfach darauf zeigen und auf exportieren klicken:

Exportieren einer berechneten Power BI-Tabelle nach SQL Server

Power BI Sync ermöglicht es Ihnen auch, diese Aufgabe zu automatisieren und den Ladevorgang in einem bestimmten Zeitintervall durchzuführen:

Export in Data Warehouse automatisieren
Ergebnismenge in SQL Server

Rückbuchung & Planung

Mit einem Acterys-Abonnement ist diese Tabelle dann auch sofort „write back“-fähig und kann mit allen Planungsfunktionen, die in der Lösung enthalten sind, genutzt werden:

Tabellen in Power BI bearbeiten